…noch nicht dabei sein aber….irgendwann vielleicht! Es ist doch jedes Jahr dasselbe…wann laufe ich wo? Kaum ist die Laufsaison beendet und mir kreisen  schon wieder die Wettkampftermine vom nächsten Jahr durch den Kopf. Das Ganze ist jedoch Fluch und Segen zugleich. Auf der einen Seite freut man sich ja auf die Wettbewerbe, diese sind schließlich das Salz in der Suppe eines jeden ambitionierten Läufers und Läuferin, auf der anderen Seite fällt es einem schwer bei der riesigen Anzahl an Lauf- Duathlon- oder Triathlon- Veranstaltungen eine Auswahl zu treffen. Ich kann euch sagen, da kommt übers Jahr ganz schön was zusammen.

Ich weiß nicht ob es nur mir so geht aber seit ich mit meiner „Lauferei“ eifriger dabei bin geht die Zahl der Wettkämpfe stetig nach oben. Waren es 2011 noch süße 3 Veranstaltungen, so explodierte in 2012 der Drang sich bei Wettkämpfen mit andern zu messen fast um das 4fache. Nach den unzähligen Trainingskilometer durch den Winter wollte ich endlich sehen wo ich stehe. Am Ende schlugen 11 Teilnahmen an den unterschiedlichsten Veranstaltungen zu buche. Aktuell kann man in 17 Ergebnislisten im Jahr 2013 meinen Namen lesen und da ist der Silvesterlauf noch nicht mit dabei. 

Mit der Zeit zieht es einen irgendwie immer tiefer in den Wettkampfstrudel hinein, das ist fast wie eine Sucht….man trainiert, wird schneller und will automatisch bei jedem Wettkampf eine neue Bestzeit erreichen. So beginnt also eine Suche nach den „besten & beliebtesten“  Veranstaltungen, 5 km, 10km, 21 km, 42 km was auch immer. Nun steht also die Planung für 2014 an….phuuu… wo fange ich da nur an??? Ach ja…ein Termin ist in Stein gemeiselt, der 28. September 2014 Berlin Marathon…wow da krieg ich jetzt schon Hühnerhaut 😀 .

Überlegen neuAber dann wird es auch schon kompliziert, da sind zum einen die Laufserien: Bergstraßen Cup, PSD LaufCup, 3 Länder LaufCup, Engelhorn Lauf Cup und so weiter und so fort. Hinter jeder Laufserie verbergen sich ca. 3-7 Rennen an denen man teilnehmen kann bzw. muss um in die Wertung zu kommen. Dazu kommen der Frühjahrs und der Herbst Marathon, davor jeweils ein (wenn möglich schneller) Halbmarathon „um die Form zu testen“. Der Duathlon im diesem Jahr hat mir so viel Spaß gemacht dass ich das nächstes Jahr auf jeden wiederhohlen möchte, mit dem Triathlon in Rheinstetten und dem Summertime Triathlon in Karlsdorf-Neuthard will den nächsten Schritt in Richtung IROMAN machen. Dann sind da ja noch die „regionalen Klassiker“, Rißnertlauf, Badische Meile, B2RUN, Turmberglauf, St. Martinslauf, Schlossparklauf, Silvesterlauf….es gibt noch viele mehr die kann ich gar nicht alle aufzählen. Einen Trail und einen Marathon zum „genießen“ wollte ich eigentlich auch noch einbauen, hmmm… wann nur??? Weitere Laufevents mit dem Chicken Express Running-Team  sind ebenfalls nicht ausgeschlossen. Das Dilemma ist ja dass meine langen Trainingsläufe bis 35 km ja meist am Wochenende auf dem Plan stehen aber wenn ich mich ständig auf allen möglichen Veranstaltungen tummle, wird das auch gerade in der direkten Marathonvorbereitung zu einem schwierigen Unterfangen. Ach ja da fällt mir ein, der Job muss noch bewältigt…zwei Kinder bespaßt…und ein Frau befr.….werden…ähhhmmm …die Familie darf auch nicht zu kurz kommen wollte ich sagen 😆 .

Also ihr seht, mit einfach nur laufen ist es längst nicht getan. Eine gute Planung, Kreativität und eine sehr, sehr, sehr verständnisvolle Familie gehören zum diesem/ unserem grandiosen Hobby einfach mit dazu. Ich bin gespannt wo mich die Reise im Laufjahr 2014 überall hinbringt…vielleicht sieht mach sich ja mal. In diesem Sinne….Keep on RunningWolle!

%d Bloggern gefällt das: