Diese Woche hab ich´s zwei Mal getan!

Wegen des anstehenden Formtests beim diesjährigen Bienwald-Halbmarathon stand diese Woche  ein doch eher gemäßigter Trainingsumfang an. Um in der Ferienzeit abends auch mal zeitiger bei Frau und Kinder daheim zu sein, habe ich beschlossen 2 Trainingseinheiten in meiner Mittagspause zu absolvieren. Da ich bei meinem Arbeitgeber eine Duschmöglichkeit habe, mussten meine Kolleginnen und Kollegen auch keine „Geruchsbelästigung“ fürchten.

Am Dienstag hieß es dann laufen statt essen, es standen 3 x 3000 Meter im Halbmarathon Renntempo mit je 1000m Trabpause auf dem Plan. 

runalyze.de11,84 km Intervalltraining am 04.03.2014

54:174:35/km149bpm18 hm

http://user.runalyze.de/shared/6b4d

 

 

Am Vorabend habe ich mir bei www.gpsies.com kurz einen 12 km Rundkurs gebastelt bei dem ich auf ebender Strecke das Training am nächsten Tag gut durchführen konnte.  Gesagt getan…mit dem Firmeneigenen Laufshirt ging es dann in der etwas verlängerten Mittagspause auf die Trainingsrunde durch den Mörscher Wald. Nach 54:17 Minuten Lauftraining bei Frühlingstemperaturen und einer kurzen Dusche, saß ich auch schon wieder topfit an meinem Schreibtisch und grübelte über der Buchhaltung. Das Mittagessen bestand an diesem Tag aus einem Shake aus Vollkornhaferflocken, Banane,  gefrorenen Beeren und Buttermilch. Einmal die Woche als Mittagessen absolut kein Problem.

Am Donnerstag ging es dann Highnoonrunning Runde 2. Wieder stand das Halbmarathon-Renntempo im Trainingsplan. Dieses Mal nur noch 2 x 3000 Meter mit 1000m Trabpause.

runalyze.de7,45 km Intervalltraining am 06.03.2014

33:484:32/km152bpm~121 hm

http://user.runalyze.de/shared/6cmp

 

 

Mit auslaufen, duschen und einem Teller Spaghetti zur Belohnung saß ich auch an diesem Tag nach 1 Stunde und 5 Minuten wieder im Büro. Meine Arbeitskollegin empfing mich zwar wieder kopfschüttelnd, doch mein Kopf war nun wieder frei für Zahlen.

Ich gebe zu, der Lauf in der Mittagspause hat mir echt Spaß gemacht und ich fühlte mich danach auch richtig gut und nicht etwa abgeschafft, doch im „normalen“ Trainingsalltag würden meine Trainingseinheiten aber den Rahmen der Mittagspause wahrscheinlich sprengen. Das eine oder andere Mal werde ich mir aber in Zukunft in meiner Pause diese zusätzliche Trainingseinheit gönnen. Zum einen wird der Kopf frei, zum anderen wird sich mein Wochenkilometer-Konto sehr über diese zusätzliche Einnahmen freuen.

In diesem Sinne…..Keep on RunningWolle!

%d Bloggern gefällt das: