Über 6.500 Starter zauberten am vergangenen Donnerstag  eine tolle Atmosphäre vor den Toren des Karlsruher Wildparkstadions und zeigten den Organisatoren der B2RUN Firmenlaufserie, dass Karlsruhe eine absolute Läuferstadt ist. Frei nach dem Motto „Miteinander, Laufen und Spaß haben“, schickte auch mein Arbeitgeber die WIFO Gmbh in Rheinstetten 20 Laufbegeisterte Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Abteilungen auf die 6,1 Kilometer lange Strecke rund um das Karlsruher Schloss.

Nachdem unsere Firma bereits in den vergangenen  2 Jahren  mit viel Freude und Spaß am B2RUN teilgenommen hatte, stand es außer Frage dass unser WIFO Running-Team, den Bürostuhl auch in diesem Jahr wieder gegen die Laufschuhe tauschen würde. Das Wachstum unseres Unternehmens wirkt sich zur Freude unseres Chefs auch sehr positiv auf unser Laufteam aus. Während wir vor 2 Jahren noch mit 12 Kolleginnen und Kollegen am Start waren, so versammelten sich dieses Jahr schon 20 tollkühne Läuferinnen und Läufer an der Startlinie, um den „coolsten Maklerpool der westlichen Hemisphäre“, die WIFO GmbH, zu repräsentieren. Unser Chef ermöglichte dieses Jahr auch den Ehe – bzw. Lebenspartnern und engen Freunden der Mitarbeiter den Start für die Firma, was einen sehr guten Anklang fand.

Den  „Nackten Mann“ als Treffpunkt auszumachen war trotz der 6.500 Teilnehmern, die wohl alle die selbe Idee hatten wie wir, wiedererwartend ein voller Erfolg und sogar ein schnelles Gruppenbild vor dem Start war noch möglich.

Foto

Das WIFO Running-Team vor dem Wildpark Stadion und dem „Nackten Mann“

Durch den unermüdlichen Einsatz unseres Promi-Scouts, ist uns in diesem Jahr eine spektakuläre Verpflichtung gelungen. Die zwei Superhelden Green Lantern & Flash gingen  für das WIFO-Team an den Start. Der 1. Platz für die „Originellsten“ war am Ende nur noch reine  Formsache :-). Das Mikrophon und der Fernseher von Baden TV hatten hier das klare Nachsehen.

flash

Für die WIFO am Start… Green Lantern & Flasch errangen die Nominierung für das Finale in Berlin

Nachdem unsere Superhelden das Unwetter rechtzeitig vertrieben hatten,  machten sich die Mitarbeiter mit den unterschiedlichsten Zielen und Erwartungen auf in Richtung Startaufstellung. Auch in diesem Jahr durfte ich als „Durchstarter“ von ganz vorne starten. Der Weg dorthin war wegen der Masse an Läufern allerdings ziemlich beschwerlich. Mit drei weiteren Wifoianern ging es über Absperrgeländer und einmal quer durch den „Unter 30 Minuten Block“, doch irgendwann war auch dieses Husarenstück geglückt.

Eine Zeit um die 23 Minuten wäre eine feine Sache dachte ich noch, während mir der Startschuss um die Ohren hallte. Einige bekannte Gesichter wie z. B. Jannik Abrogast (am Ende der Sieger) aus den Volksläufen der Region, zischten vorne ab wie die Raketen. Kurz nach dem 1. Kilometer auf dem Ahaweg, der in 3:44 Minuten verstrich, gab es eine Wende, welche es einem ermöglichte evtl. den einen oder anderen Blick auf die werten Kolleginnen und Kollegen auf der Gegenseite zu werfen.

Die neue flache Strecke durch den Schlosspark machte richtig viel Laune, so dass auch der 2 und 3. Kilometer im 3:46er und 3:50er Schnitt ohne Probleme vergingen. Zwischen Kilometer 3 und 4 ging es dann am Karlsruher Schloss vorbei, wo sich trotz des bescheidenen Wetters auch einige Zuschauer eingefunden hatten um die Bosse, die Vorstände, die Sachbearbeiter, die Installateure und  die Azubi´s anzufeuern. Inzwischen war ich  bei Kilometer 4 angekommen und musste nun dem recht hohen Anfangstempo Tribut zollen aber mit 3:57 min/km war ich immer noch voll im Plan. Das WIFO-Team verteilte sich aufgrund der unterschiedlichen Trainingsstände und Ziele über das Halbe Starterfeld, womit auch jeder eine andere Wahrnehmung der Veranstaltung hatte. In dem Leistungsorientierten Starterfeld in welchem ich starten durfte, geht es tatsächlich darum die bestmögliche Leistung abzurufen und am Ende mit einem (wenn noch möglich) schönen grinsen über die Ziellinie zu laufen.  Insgesamt hatten wir noch weitere 5 Wifoianer die heute die 6,1 KM unter 30 Minuten gelaufen sind, ihnen allen gehört ein riesiger Respekt!

Nicht im geringeren Maße ist aber auch die sehr gute Leistung aller weitern Kolleginnen und Kollegen einzuordnen. Selbst unsere Kostümierten Superhelden aus dem Backoffice in Form Martin Krausz alias Flash und Thomas Davis alias Green Lantern blieben locker unter 43 Minuten und das ganz ohne Einbezug Ihrer Superkräfte, die ja sonst zur Disqualifikation geführt hätten 🙂

Kurz vor Kilometer 5 hatte ich zwei Läufer vor mir denen ich  im „normalen Leben“ nicht zugetraut hätte überhaupt 5 KM zu laufen und dann noch in diesem Tempo . Unfassbar!!! Aber das ist eben der B2RUN hier läuft wirklich alles und einige entdecken ein bis dahin schlummerndes Talent für diesen unkomplizierten Sport. Ich blieb an den beiden dran und überquerte die 5. KM – Marke nach 19:13 Minuten. Jetzt noch einen Kilometer…das Stadion schon im Blick, mobilisierte ich  nochmal alle Kräfte  und lief den 6. Kilometer in 3:51 Minuten. Die beiden Muskelprotze die mir bis KM 5 Tränen in die Augen trieben, gingen in den Trab über und mussten mich ziehen lassen.

Zieleinlauf vom RunningWolle

Stellvertretend für alle „Wifoianer“ hier mein Zieleinlauf 🙂

Der Zieleinlauf im Stadion war dann die Krönung an diesem Tag. Es hatten sich doch erstaunlich viele Fans eingefunden und die unverständlichen 5 EUR Eintritt (für was auch immer) bezahlt, um ihren Kolleginnen und Kollegen auf den letzten Metern die Peitsche zu geben. Nach 23:04 Minuten lief ich als Gesamt 72ster und unter dem  frenetischem Jubel der Zuschauer durch den Zielbogen im Wildpark Stadion.

Wifo

Das erfolgreiche WIFO-Team mit den Superhelden Flash und Green Lantern

Aber in der obigen Fotoserie kann man schon gut sehen wie viel Spaß das WIFO Running-Team bei diesem Gemeinschaftserlebnis hatte. Unbedingt zu erwähnen ist an dieser Stelle auch noch der Gesamt 11. Platz in der Mixed-Wertung den WIFO erringen konnte. Unglaublich!!! Auch der 10. Platz in der Frauenwertung für Silvia  Schwaninger ist eine absolute Top Leistung…Hut ab! Last but not least geht ein dickes Dankeschön an unser dritten Superhleden im Bunde …. dem „Helferlein“, der seinem Namen nicht nur bei der täglichen Arbeit alle Ehre macht,  sondern auch beim B2RUN unsere liebe Sina zu einer grandiosen Leistung führte! Vielen Dank allen Teilnehmern… aber nun heißt es Daumen drücken und das Voten für unsere zwei Superhelden auf dem Weg zum Finale nach Berlin!

Hier noch die  Ergebnisse im einzelnen:

Platzierung m/w Zeit Name Abteilung
72 23:04 min Wolfgang Neuweiler  Buchhaltung
196 24:45 min Goran Cicak  Family & Friends
10 25:26 min Silvia Schwaninger  Versicherungsmakler
560 27:12 min Michael Lutz  Family & Friends
62 28:47 min Claudia Wipfler  Family & Friends
1018 29:03 min Manuel Pfirrmann  Versicherungsmakler
1755 32:12 min Kai Fischböck  Vertrieb
1757 32:13 min Lukas Mehlhardt  Vertrieb
293 33:13 min Rosalinda Cascio  Expertenteam
2155 34:12 min Patrick Edelmann  Marketing/Software
2262 34:45 min Emil Schmutzer  Expertenteam
2332 35:16 min Uwe Becker  Verwaltung/Abrechnung
448 35:16 min Andrea Becker  Family & Friends
498 35:51 min Sina Maile  Verwaltung/Abrechnung
2426 35:56 min Karl-Heinz Helfer  Expertenteam
929 41:08 min Valerie Berger  Vertrieb
930 41:08 min Christin Böcker  Expertenteam
2996 42:40 min Martin Krausz  Expertenteam
3003 42:43 min Thomas Davis  Expertenteam

In diesem Sinne ….Keep on cropped-RUWO3.gif

%d Bloggern gefällt das: