Ein Bild sagt ja bekanntlich mehr als 1000 Worte. So halte ich mich dieses Mal bei meinem Jahresrückblick mit Worten zurück und lasse die Bilder sprechen. Die Auswahl war nicht ganz einfach aber hier sind sie…..meine Big Pictures 2015!

Januar

Beim 15 KM Lauf der Rheinzaberner Winterlaufserie habe ich es endlich geschafft! 4er Schnitt über 15 KM, ich war stolz wie Oskar.

Uhr

 

Februar

Ich bin gelaufen als wär der Teufel hinter mir her. Meinen Raketenstart ins neue Jahr beim Dreikönigslauf, honorierte der Meister höchstpersönlich in seinem Februar Newsletter.

Greif

März

Nach überstandener Fußverletzung begann das Jahr mit einer neuen PB im Halbmarathon. In Kandel blieb die Uhr nach 1:26:01 Stunden stehen.

Geschafft! Neue PB!

April

Meine großen Ziele konnte ich beim Hamburg Marathon nicht erreichen. Mit Krämpfen lief ich etwas enttäuscht und alleine nach 3:12:09 Std. über die Ziellinie.

Zieleinlauf auf dem roten Teppich

 

Mai

Zwei Bestzeitenmarathons in zwei Wochen! Der Plan in Mannheim die „Schmach“ von Hamburg wieder gut zumachen misslang. Die letzten Meter auf der Zielgeraden waren Kampf pur. Am Ende kam ich nach 3:16 Stunden ins Ziel.

Juni

Nicht das schärfst Foto aber eine tolle Geschichte die dahinter steckt. Mein neuer Arbeitgeber konnte mir leider keinen Startplatz beim B2RUN in Karlsruhe geben. Mein langjähriger Kollege und Freund Uwe Becker fragte kurzum seinen Chef bei BIT-Ingenieure. Ohne langes zögern bekam ich die Startnummer 22 und ein Laufshirt obendrauf. Ein schöner Abend mit einer tollen Laufgruppe. Vielen Danke Uwe!

 

Juli

Beim Ludwigshafener Stadtlauf wurde ich doppelt für meine Mühen belohnt. Nach dem 2. Platz in der AK 40 gab´s ein Erinnerungsfoto mit Mr. Ultra Florian Neuschwander

Flow

August

Laufen war auch im August angesagt aber tatsächlich gab es auch noch andere tolle Momente. Der kleine Rambo hatte es mir im Urlaub in Rumänien mächtig angetan. Mitnehmen war leider nicht möglich 🙁

Rambo

September

Ohne viele Worte… Zieleinlauf beim Achenseelauf in Tirol…einfach geil!

Achenseelauf

Oktober

Enttäuschung! Nach einer perfekten Vorbereitung auf den Herbstmarathon, komme ich völlig hinter meinen Erwartungen ins Ziel. Freund Hannes spendet Trost.

Bottwartal Marathon

November

Urknall beim Hockenheimringlauf. Mit einer unerwarteten PB von 38:20 Minuten über 10 KM rauschte ich durchs Ziel in Mockis Arme.  Töchterchen Melissa war ebenfalls mit von der Partie.

 

Dezember

Unschön endet das Läuferjahr. Die Seuche hat mich heimgesucht…Plantar Fasziitis! Ich nutze die kleine Auszeit und spiele den Weihnachtsmann für die Kinder im Karnevalsverein bei den Holzbiere.

In diesem Sinne….allen eine Gutes und Gesundes neues Jahr…

 

%d Bloggern gefällt das: