Ultramarathon? Wie kann man nur 80 KM laufen? Du bist ja Wahnsinnig! Du bist doch noch nie mehr als 50 KM gelaufen! Musst du nicht mehr trainieren? Warte doch noch bis nächstes Jahr? Schläft man da zwischendurch? Warum machst du das? Reicht Marathonlaufen nicht auch? …..Dies ist wirklich nur ein kleiner Teil der Fragen die mir von Freunden, Bekannten und Kollegen im Vorfeld des Fidelitas Nachtlaufs über 80 KM gestellt wurden. Ja, warum macht man so was? Warum laufe ich Ultramarathon? Erklären kann man das nicht wirklich. Klar ich liebe das Laufen, die Natur, Körperliche Grenzen zu überwinden aber reicht das als Erklärung aus? Nein. Verstehen können dies eigentlich auch nur Läufer/innen, besser gesagt Ultraläufer/innen. Nun, wie erwartet stand ich vor 2 Wochen nicht allein am Start, also muss es doch tatsächlich noch viel mehr von diesen komischen Leuten geben, die sich bis zu 16 Stunden auf den Beinen halten um dieses unbeschreibliche Gefühl – davor, während und danach – erleben zu können.
Die Gemeinschaft, dasselbe Ziel, die Hoffnung und Erwartung die man in so einen Lauf setzt, das alles eint dieses Grüppchen.

Ich hatte mir eigentlich vorgenommen in aller Ausführlichkeit über dieses Highlight zu berichten, doch ist es recht schwierig und eine Streckenbeschreibung sowie die Pace meiner gelaufenen KM-Abschnitte ist jetzt nicht wirklich so interessant. Wobei…die Strecke ist wirklich toll. Ich hatte ganz großes Glück bei meinem ersten 80 KM Lauf eine Radbegleitung dabei zu haben.

Freund Chrisi hatte sich ohne langes Gezeter auf das Unterfangen eingelassen und hat mich sogar im Vorfeld auf dem einem oder anderen Langen Lauf auf dem Rad begleitet. Mit seiner Handykamera hat er mich immer wieder mal gefilmt und fotografiert. Aus den vielen Filmschnipseln ist jetzt am Ende ein kleines Filmchen über 14 Minuten entstanden. Gut, es ist jetzt kein Hollywood Blockbuster aber ich denke man erkennen warum ich das ganze gemacht habe und auch in Zukunft weitermachen werde.

Dafür dass ich nur Spass haben wollte, einfach gut durchkommen und den Lauf wirklich genießen wollte, war das Ergebnis mehr als überraschend. Nach 7 Stunden und 34 Minuten erreichte ich den 12 Gesamtplatz. Unglaublich!!!…Ach ja wer noch ein wenig mehr Details lesen möchte, dem empfehle ich den Bericht vom Trailrunnersdog

Und nun viel Spaß bei Video gucken  :-D…… keep the Pace!

 

Urkunde Fidelitas Nachtlauf

 

 

Bildschirmfoto 2016-07-08 um 18.32.48

Mein mobiler Kiosk

 

 

 

Fidelitas Nachtlauf

Irgendwo……

 

Wir zwei Pappnasen vor dem Start

Wir zwei Pappnasen vor dem Start

....einer der Gründe warum ich das mache...die Landschaft Leute... :-)

….einer der Gründe warum ich das mache…die Landschaft Leute… Ich liebe Ultramarathon

%d Bloggern gefällt das: