Ich hab geweint vor Glück – Frankfurt Marathon

Ich hab geweint vor Glück – Frankfurt Marathon

Mal wieder lässt mein Laufbericht lange auf sich warten aber jetzt ist es soweit…nach zwei Wochen 🙂

Am vorletzten Sonntag stand ich morgens um 10:00 Uhr mit 16.000 Gleichgesinnten  am Start des 35. Mainova Frankfurt Marathon neben dem Hammeringman. Ich nehme´s vorweg, es war das letzte Mal an diesem Tag, dass mir der Mann mit dem Hammer begegnete. Es war bereits mein 11ter Marathon und dieser sollte etwas besonderes werden. Sturm, Regen und eine übermütige Renntaktik hatten mich hier vor 3 Jahren kläglich scheitern lassen. Gezeichnet von Krämpfen und vom „Hammermann“ erschlagen schlich ich enttäuscht über den roten Teppich. Es folgten kleinere und größere Verletzungen sowie falsche Einschätzungen, die mich bei meinen Marathons immer wieder ausgebremst hatten. Doch dieses Mal sollte alles anders werden. Trainingsumstellung (Plan von Andreas Butz) weniger Gewicht und weniger Nutella  😉 sollten ihren Teil dazu beitragen. (mehr …)

Wenn Nicht Jetzt Wann Dann? – Frankfurt Marathon

Wenn Nicht Jetzt Wann Dann? – Frankfurt Marathon

Frankfurt
Marathon laufen
Eine große Gefühlsachterbahn 
 Leidenschaft Schmerzen  Gänsehaut Zieleinlauf  Bestzeit
„Gud Stubb“

 

Sehr viel mehr gibt es im Vorfeld dazu nicht zu sagen ….nur eins noch….ich will Rache für 2013! Übermut, Platzregen und Sturm hatten mich sehr viel Zeit gekostet. Am Ende konnte ich gerade noch die Sub 3:15 Std. ins Ziel retten. Übermorgen gibt´s nun endlich die Revanche 🙂

Frankfurt Marathon

Vor 3 Jahren beim Frankfurt Marathon

 

 

 

 

Cést la vie – Bestzeit beim Baden Marathon?

Cést la vie – Bestzeit beim Baden Marathon?

Knapp vorbei  ist auch daneben, so lautet zumindest das altbekannte Sprichwort. Tatsächlich lässt der Satz auch keinen großen Spielraum, oder doch?  Beim 34. Fiducia Baden Marathon in Karlsruhe nahm ich am vergangenen Wochenende meine persönliche Bestzeit von 1:26:01 Stunden über die Halbmarathondistanz in Angriff. Ist zwar blöd aber die 2 Sekunden zu einer  1:25er Zeit wurmten mich schon länger, ich denke mal jede Läuferin oder Läufer kann da nachfühlen und hat furchtbares Mitleid mit mir ☺

(mehr …)

Triathlon ist wie Schokokuchen – Rheinstetten Triathlon 2016

Triathlon ist wie Schokokuchen – Rheinstetten Triathlon 2016

Lieber spät als nie……hier noch mein Bericht von Triathlon Rheinstetten.

Im Prinzip benötigt man nur 3 Zutaten für einen leckeren Schokokuchen. Schokolade, Butter und Eier, wobei letzteres auch für einen Triathlon nicht verkehrt ist und damit meine ich Männlein und Weiblein  🙂 . Hat man diese 3 Zutaten nach entsprechendem Rezept verquirlt, kommt nach 25 Minuten ein herrlich duftender und sehr leckerer Schokokuchen aus dem Backofen und zaubert dir ein Lächeln ins Gesicht (mehr …)

Vorsicht Suchtgefahr – Volksbank Ettlingen Altstadtlauf

Vorsicht Suchtgefahr – Volksbank Ettlingen Altstadtlauf

Pünktlich zum Start des 13. Volksbank Ettlingen Altstadtlauf am letzten Freitagabend war Petrus zur Einsicht gekommen und pfiff seine entsandten Regenwolken zurück. Die Läuferschaar mit weit über 800 Teilnehmern bedankte sich und konnte sich trockenen Fußes auf den Rundkurs machen. Nach meinen beiden letzten 10 KM Läufen bei denen ich meine Form nicht wirklich umsetzen konnte, wollte ich heute mal wieder so richtig einen raushauen. Der Altstadtlauf in Ettlingen ist dafür einer sehr gutes Pflaster. Strecke, Publikum, Atmosphäre, es passt einfach alles. Bereits im letzten Jahr gab ich in Ettlingen meiner „Formkrise“ einen Arschtritt und rauschte wie der Wind durch die Ettlinger Altstadt. Mein Plan war in diesem Jahr natürlich der selbe 🙂 .  (mehr …)