Der schnelle Unbekannte – Volkslauf Altrip 2016

Der schnelle Unbekannte – Volkslauf Altrip 2016

Im Laufreport oder im Laufticker ist der Volkslauf Altrip bislang nicht zu finden. Laufberichte Fehlanzeige. Laufkalender oder Laufinfo auch kein Sterbenswörtchen. Kommt man nicht aus dem Örtchen oder stolpert man nicht zufällig über die Homepage des TuS Altrip oder über die Veranstaltung in Facebook, hat man eigentlich keine Chance bei diesem Lauf teilzunehmen. Was für ein unfassbares Dusel ich doch hatte, dass Chicken Express-Running-Team Mitglied Michael Dackermann in Alta Ripa wohnt und mir von dem Lauf vor seiner Haustür erzählte.  (mehr …)

Gänsehautmoment

Gänsehautmoment

Das Jahr ist fast zu Ende und ich habe viele Momente der Freude erlebt und auch in meinen Beiträgen davon erzählt. Doch von einem noch nicht, ein besonderer Lauf, der eigentlich nur als Trainings-Wettkampf dienen sollte, er wurde am Ende überraschend zu einem meiner besten Wettkämpfe in diesem Jahr. Kein großes Tamtam aber ein paar Worte möchte zum Kraichgaulauf der im vergangenen September stattfand, auf jeden Fall noch loswerden. (mehr …)

Das Leben geht oft seltsame Wege – Bestzeit mit Mocki in Hockenheim

Das Leben geht oft seltsame Wege – Bestzeit mit Mocki in Hockenheim

Der Alltag mit Beruf und Familie hat uns ja alle meistens fest im Griff, die täglich gewohnten Dinge die wir tun (müssen) versperren uns allzu oft die Sicht. Es sind dann hin und wieder die kleinen Dinge im Leben, die einem wieder sagen, „hey wach auf, du lebst!“ Ein spezieller Moment vielleicht, man sieht was und denkt, „mann…wieso mach ich das nicht,“ oder auch einen Menschen den man kennenlernt, der einem wieder eine andere Sicht auf viele eingefahrene Dinge gibt. Diese Anstupser durchbrechen dann zum Glück wieder unsere Monotonie des Daseins. Dieses Thema spiegelt sich aber auch oft im Läuferleben wieder (zumindest bei mir).

(mehr …)

Altersklassensieg beim Pfalz-(Half)Trail 2015 –  Alle guten Dinge sind DREI

Altersklassensieg beim Pfalz-(Half)Trail 2015 – Alle guten Dinge sind DREI

Am PfalzTrail hab ich irgendwie einen Narren gefressen. In diesem Jahr stehe ich bereits zum 3. Mal nach 2013 und 2014  im Leiningerland am Start des HalfTrails über 32,7 KM und immerhin 770 positiven Höhenmetern. Er soll mir wie schon der Achenseelauf in Tirol als Vorbereitungslauf auf den Bottwartal Marathon dienen. Ein zwischenzeitlich vertrautes Bild zeigt sich mir vor zwei Wochen beim Blick in dem Himmel während der Anfahrt am Samstagmorgen. Regen! Auch letztes und vorletztes Jahr war so richtig bescheidenes Wetter in der Pfalz. Die Organisatoren der Veranstaltung hatten es doch gut gemeint und den Wettbewerb extra vom Oktober auf den September vorverlegt um vielleicht auch mit dem Wetter mehr Glück zu haben. Naja, was soll´s denke ich noch, als über dem Pfälzerwald der Himmel aufreißt und die Sonne zwischen den Wolken durchblinzelt. Perfekt!

(mehr …)

Achenseelauf – Liebe auf den ersten Blick

Achenseelauf – Liebe auf den ersten Blick

Das zwischenzeitlich vierte Stück des sehr leckeren Nusszopf´s kann ich mir immer noch quer in den Mund schieben. Das funktioniert wirklich gut, denn mein breites Grinsen will seit dem Zieleinlauf beim 16. Internationalen Achenseelauf einfach nicht mehr aus dem Gesicht weichen und wenn ich so in die Runde schaue, bin ich da keineswegs alleine. Das kleine aber feine Zelt, welches die Finischer im Zielareal erwartet, ist heute besonders gut besucht. Die leckere After-Race-Verpflegung lassen sich die Läuferinnen und Läufer heute nicht entgehen. Ich sitze eingehüllt in eine Wärmefolie auf einer Bank inmitten vieler Gleichgesinnten, die sich trotz des nasskalten Wetters freudig über das soeben erlebte unterhalten. Wenn mir nicht so kalt wäre, könnte ich hier noch Stunden sitzen und die Szenerie betrachten. Das ich heute hier so nass…ach was… patschnass aber dennoch fröhlich sitze, habe ich einem besonderen Umstand zu verdanken, von dem ich Euch nun erzählen möchte.

(mehr …)