Zugläufer – Pacemaker – Tempomacher

Zugläufer – Pacemaker – Tempomacher

Beim Zugläufer, der sich gerne auch als Pacemaker oder Tempomacher bezeichnet, handelt es sich im allgemeinen um eine eher seltene Spezies. Sie leben in allerregel isoliert und abgelegen vom Rest der Welt, um sich dann aber 2, 3 oder 4 mal (manche sogar noch öfter) im Jahr in die Öffentlichkeit zu wagen um die restlichen Lebewesen der Gattung „Läufer“ anzuführen. Über eine Strecke von meistens 42.195 Meter ziehen sie die Meute hinter sich her. Manchmal hetzen sie in 2:59 Stunden durch die Großstädte unserer Erde und gelegentlich eilen sie auf Schusters Rappen durch herrliche Wälder und sanfte Hügel um mit ihrem Gefolge nach 4:29 Stunden in den begehrten RunnersHeaven einzuziehen. (mehr …)

Happy Finish in St. Wendel

Am letzten Sonntag den 28. April fand im Saarland der St. Wendel Marathon statt. Für diesen Tag hatte ich lange trainiert und mir entsprechend viel vorgenommen.  Ich wollte in diesem Rennen unbedingt die 3:15h knacken. Die Wetterprognose war vielversprechend, kein Regen, wenig Wind und kühl, für uns Läufer also perfekt. (mehr …)

„Pacemaker“ & Wasserträger beim Stutenseer Stadtlauf

Warum denn nicht mal als „Pacemaker“ laufen hieß es für mich am vergangenen Sonntag beim Stutenseer Stadtlauf. Uwe (183) ein guter Freund und Arbeitskollege wollte seine alte Bestmarke über 10 km verbessern. Da ich den Lauf zwar auf meiner Wettkampfplanung hatte aber 2 Wochen vor dem Frühjahrsmarathon und einen Tag nach der letzten intensiven 35 km Einheit sowieso keine neue Bestzeit anstrebte, bot ich mich sozusagen als inoffizieller Pacemaker an. So kam ich zu meinem regenerativen Dauerlauf und Uwe hatte einen „Tippgeber“ und Motivator an seiner Seite.  (mehr …)